Hausrat

Hausrat

Was ist versichert

Sämtliche Einrichtungs-, Verbrauchs- und Gebrauchsgegenstände. All das, was in eine leere Wohnung eingebracht wird (das gesamte eigene Vermögen wie Mobiliar, Kleidung, Essen, Vorräte, etc.)

Welche Gefahren sind versichert

Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Einbruchdiebstahl, Vandalismus

Ist das wichtig

Hausrat ist das, was einem selbst gehört. Sozusagen das eigene „Sachvermögen“, welches über viele Jahre angeschafft und zusammengetragen wurde. Besteht keine Hausratversicherung und vernichtet ein Wohnungsbrand z.B. auch nur einen Teil der Wohnung (den „Rest“ machen Ruß- oder Rauchschäden), ist man nach einem solchen Schaden – mittellos.

Berechnungsgrundlage
  • die Wohnfläche

Da man seine Wohnfläche kennt, ist diese Variante sehr einfach. Es gibt keine konkrete Versicherungssumme, vielmehr haftet der Versicherer bis zu einer bestimmten Höchstgrenze (z.B. 300.000 €)

Prämienbeispiel
  • Wohnfläche: 80 qm, Risikozone: 4 (Großstädte wie z.B. Hamburg, Berlin, Dortmund) guter Vorschadenverlauf, normale Sicherungen, ohne Besonderheiten, Jahresnettoprämie: 120,– €
Spezialdeckung bei besonders wertvollem Hausrat

Diese Deckung sollte vereinbart werden, wenn erhebliche Werte (teurer Schmuck, echte Pelze, Teppiche, Kunstsammlungen, teure Einzelexponate, Sammlungen, etc.) vorhanden sind. Über eine „Allgefahrendeckung“ können wesentlich mehr und zusätzliche Gefahren versichert werden. (z.B. auch das Liegenlassen, das Tragerisiko von Schmuck, einfacher Diebstahl, usw.) Der Hausrat wird von Kunstsachverständigen geschätzt und die Versicherungssumme gemeinsam mit dem Kunden ermittelt. Anschließend wird ein Exposé erstellt, so dass es im Schadenfall keine Differenzen gibt.

Nachweispflicht, Belege

Da in aller Regel nur von den wirklich teuren Anschaffungen die Rechnungen aufgehoben werden, sollten zumindest Bilder von der Wohnung angefertigt und z.B. bei Freunden oder im Banksafe deponiert werden. Im Schadenfall kann so auf einfache Weise belegt werden, dass die gestohlenen Sachen tatsächlich vorhanden waren. Dies gilt auch für Fahrräder. Diese werden als E-Bikes immer teurer, so dass neben der Aufbewahrung vom Kaufbeleg und Fahrradpass ebenfalls einige Fotos gemacht werden sollten. Besonders wertvolle Erbstücke oder Geschenke, wenn deren Werte nicht bekannt sind, sollten einem Juwelier zur Schätzung übergeben werden.

Sicherungen

Abschließbare Fensterknäufe und kleine massive Fensterriegel, welche am Rahmen angebracht werden, erschweren bereits erheblich das Aufbrechen von Fenstern und Türen. Eine noch bessere Sicherung der Wohnungstür ist z.B. ein Panzerriegel. Diese sind an dem zusätzlich mitten in der Tür angebrachtem Schloss zu erkennen. Dies schreckt potentielle Einbrecher bereits im Vorweg ab.

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.